Blaul & Seifert gmbh - firetrainer112

Mit uns sicher durchs Feuer!

Technische Daten und Fakten des Fire Trainers 112


Einige Informationen zu der von uns verwendeten Technik und den sich daraus ergebenden konzeptionellen Möglichkeiten der Planung Ihres Trainingsablaufes:

Unser Konzeptions- und Planungsteam, bestehend aus erfahrenen Ausbildern der Feuerwehr und Konstrukteuren des Herstellers, favorisierte eine Lösung mit fünf Brandstellen, verteilt auf zwei Brandräume, auf einer Trainingsfläche von insgesamt 45 qm. Drei Zugänge und ein großes Podest an der Vorderseite der Anlage als Voraussetzungen für sehr unterschiedliche Übungsszenarien, sind die Ideallösung für eine mobile Brandsimulationsanlage. Trotz erheblicher Mehrkosten entschieden wir uns bei der Brandstellenrealisierung für die so genannte Brenner-Element-Technik (das Gas wird, ähnlich wie bei einem Gasbackofen über Transferstrecken gezündet). Da bei dieser Technik jede Brandstelle über einen separaten Lüfter extern mit Verbrennungsluft versorgt wird, ist die Temperatur in der Anlage konstanter und eine Verrauchung ist viel wirkungsvoller möglich.

Ein Auszug- bzw. Ausschubsystem, wie es dies für andere Verwendungszwecke bereits gab, wurde durch den Hersteller entsprechend modifiziert und die zur Verfügung stehende Trainingsfläche auf ca. 45qm erweitert. Die Voraussetzung, um auch mit einem Dreimanntrupp sinnvoll trainieren zu können, wurde durch diese Entwicklung geschaffen.


technische Details zur mobilen Brandsimulationsanlage Firetrainer112:


  • gasbefeuerte und rechnergesteuerte mobile Brandsimulationsanlage
  • 5 computergesteuerte Brandstellen inkl. einer Flash-Over-Simulation
  • auf Sattelzug montierter Spezialaufbau
  • durch Schiebeeinheit entsteht eine tatsächliche Trainingsfläche von ca. 42 qm!
  • großes Vorbaupodest für sicheres Bewegen vor den seitlichen Zugängen
  • autarke Einheit durch bordeigene Strom- und Gasversorgung (siehe Voraussetzungen)
  • umweltfreundlich
  • starke Sichtbehinderung durch nichttoxischen Heißrauch
  • Zugang über 2 Außentüren und 1 Dacheinstieg
  • konstant regelbare Innentemperatur
  • höchste Sicherheit durch aktive Gasmesssensoren, Temperaturüberwachung,
    Not-Aus-Taster und Fluchttüren
  • ständige optische und akustische Überwachung der Trainierenden
  • gefertigt nach DIN 14097T2 für gasbetriebene Darstellungsgeräte
    und TÜV geprüft


schematischer Aufbau der Brandsimulationsanlage Fire Trainer 112


schematischer Aufbau der Brandsimulationsanlage FireTrainer112




Du hast noch Fragen? Dann wende dich über unser Kontaktformular an uns!

Wir freuen uns, von dir zu hören!

 
Anrufen
Email